• Arrival in London

    Unser Flug ging 7:30 von Berlin Tegel los. Das hieß halb 5 musste ich bereits unten stehen, damit My Linhs Vater uns zum Flughafen bringt. Bin also früh ins Bett gegangen, aber mitten in der Nacht wieder aufgewacht und konnt nicht einschlafen. Hab dann noch die letzten Folgen How I Met Your Mother geguckt und dann noch ein wenig geschlafen.
    In London angekommen, ging es sofort zum Hotel. Da wir an das Bahnnetz in Berlin gewöhnt sind, ging es recht einfach. Und es war auch nur 5min vom Bahnhof entfernt. Nur die Koffer haben uns umgebracht! Die Hälfte war voller Essen und es war SCHWER! Nach dem Einchecken ging es dann sofort zur Oxford Street zu Primark (wohin sonst haha)! My Linh hat auf einen Schlag 80Pfund dort gelassen. Ich war noch etwas zurückhaltend, war ja erst der 1. Tag. Kurz vorm Zurückgehen gab es noch einen “kleinen” Abstecher bei New Look, wo dann einige Sachen vom Sale mitgenommen wurden (liebe den schwarzen Overall!). Nach dem Shoppen und dem Abendessen ging es dann auch sofort ins Bett, war ein langer anstrengender Tag. Primark it ja nicht gerade bekannt für gemächliches Shoppen. hahaha (1. Bett meins, 2. Bett My Linhs)

    Our flight left Berlin at 7:30. Didn’t get as much sleep as I wanted, even though I went to bed early. It was easy to find our hotel as it was next to the tube station and we went immediately to Oxford Street to Primark after checking in. I didn’t buy as much as My Linh because it was only the first day. We also got some things at the sale at New Look. We were so tired after that long day and the whole shopping at Primark that we went to bed early that night. (1st bed mine, 2nd bed My Linh’s)

    london-09london-08london-07london-06london-05london-04london-03london-02

  • 1, 2, 3…

    Welcome to chopstick panorama! Seit ein paar Jahren schon verfolge ich Blogs. Viel Interessantes und Inspirierendes gelesen und eine sehr nette und süße Person kennengelernt (ja Mai, ich meine dich! 😀 ). Habe lange mit dem Gedanken gespielt, einen eigenen Blog zu machen, hatte einen livejournal account, der irgendwann auf der Strecke blieb, wusste auch keinen vernünftigen Namen, also blieb es bei dem Gedanken.Aber diesen ...

    Read More